Mit einer Reisebuchung gehen Kunde und Reiseveranstalter einen Vertrag ein und sind somit an bestimmte Pflichten gebunden. Wie bei jedem anderen Vertrag auch, ist es aber möglich, von diesem Vertrag zurückzutreten. Im Falle einer Stornierung kommen jedoch Gebühren auf den Kunden zu. Wie hoch diese ausfallen und was Du beachten solltest, wenn Du Deine Reise stornieren möchstest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Welche Reise zählt als Pauschalreise?

Eine Reise kann als Pauschalreise bezeichnet werden, wenn mindestens zwei Komponenten der Reise zusammen gebucht wurden. Außerdem müssen die Leistungen länger als 24 Stunden beansprucht oder eine Übernachtung gebucht werden. Zu den einzelnen Leistungen zählen:

  • Beförderung
  • Unterkunft
  • Und andere Leistungen, wie z.B. Ausflüge, Exkursionen oder ein Skipass

Reise stornieren: Fristen und Gebühren

Wenn Du eine Pauschalreise stornieren möchtest, musst Du oftmals mit höheren Stornogebühren rechnen, als bei Einzelbuchungen von Hotel und Flug. Grundsätzlich gilt: Je umfassender das Reisepaket, desto höher die Stornierungsgebühren. Dazu kommt noch der Zeitpunkt der Stornierung. Je knapper Du vor Reiseantritt stornierst, desto höher fallen die Gebühren aus.

Zeitpunkt der StornierungStornierungsgebühren
bis 30 Tage vor Antritt20% der gesamten Reisekosten
bis zum 22. Tag vor Antritt30% der gesamten Reisekosten
bis zum 15. Tag vor Antritt35% der gesamten Reisekosten
bis zum 7. Tag vor Antritt45% der gesamten Reisekosten
bis zum 6. Tag vor Antritt55% der gesamten Reisekosten
Spätere Stornierung75 bis 90% der gesamten Reisekosten

In wenigen Fällen können Urlauber auch ohne Reiserücktrittsversicherung ihre Reise gebührenfrei stornieren. Dies kann der Fall sein, wenn es aufgrund politischer Unruhen, Naturkatastrophen oder höherer Gewalt nicht möglich ist, den Urlaubsort zu besuchen. Dann ist der Reiseveranstalter verpflichtet, die Reise kostenlos zu stornieren. Eine kostenfreie Stornierung ist außerdem möglich, wenn der Reiseveranstalter die Geschäftsbedingungen ändert. Plötzlich erhöhte Preise oder die Geltendmachung vorher nicht vereinbarter Kosten können Voraussetzungen für eine kostenlose Stornierung sein.

Diese Sonderregelungen sind auch in der EU-Richtlinie festgehalten. Demzufolge darf eine Pauschalreise kostenfrei storniert werden, wenn

  • Eine Preisänderung stattgefunden hat. Der Reisepreis darf sich nur verändern, wenn die Änderung durch Schwankungen bei Beförderungskosten, Steuern, Gebühren oder dem Wechselkurs gerechtfertigt ist.
  • Wenn sich die Leistung ändert, wenn also das Angebot des gebuchten Reisepakets sich im Wesentlichen ändert.

Bitte beachte, dass eine Terrorgefahr offiziell nicht eine kostenlose Stornierung Deiner Reise rechtfertigt. Erst, wenn das Auswärtige Amt für das jeweilige Urlaubsland eine offizielle Reisewarnung ausspricht, kannst Du Deine Reise kostenlos stornieren.

Reise stornieren mit Reiserücktrittsversicherung

Hast Du mit der Buchung auch eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, kann diese im Falle einer Stornierung für die Kosten aufkommen, die von Hotels, Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern in Rechnung gestellt werden.

Eine Reiserücktrittsversicherung mit Selbstbeteiligung übernimmt einen bestimmten Prozentsatz der Kosten, eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung kommt in der Regel für die vollen Kosten auf.

Wenn Du Deine Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen möchtest, musst Du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen. Denn die Versicherung kommt nur für entstehende Kosten auf, wenn die in den Bedingungen vereinbarten Gründe eingetreten sind. Dazu können gehören:

  • Schwangerschaft, die zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht festgestellt war und wenn die Reise ein Risiko für Mutter und Kind darstellt,
  • Komplikationen in der Schwangerschaft (die Schwangerschaft war zur Zeit der Buchung noch nicht als Risikoschwangerschaft eingestuft),
  • Unverträglichkeit nach einer Impfung
  • Todesfall
  • Krankheit mit attestierter Reiseunfähigkeit
  • Plötzlicher Verlust der Arbeitsstelle,
  • unerwarteter Umzug aufgrund eines Jobwechsels
  • Schäden am Eigentum, z.B. Wohnungsbrand, Einbruch etc.

Stornierung von Last Minute Reisen

Am Flughafen oder online ein schnelles Last Minute Schnäppchen machen ist für viele eine aufregende Art der Reisebuchung. Hier werden tagesaktuelle Preise für Flüge und Hotels angeboten, die nur kurzzeitig verfügbar sind. Last Minute Reisen werden meist als Reisepakete verkauft – bestehend aus Flügen, Hotelaufenthalt und ggfs. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Bei diesen Angeboten ist nicht nur Dein Kauf bzw. Deine Buchung äußerst spontan, sondern auch die des Reiseveranstalters. Denn erst im Moment der Buchung, kauft dieser die Angebote selbst. Aus diesem Grund – und dem des nahen Abreisedatums – fallen die Stornierungsgebühren für eine solche Reise wesentlich höher aus.