Haben sich in Ihre Nebenkostenabrechnung zu hohe Kosten eingeschlichen? Oder möchten Sie einfach wissen, ob Ihre Abrechnung gerecht ist?

Kein Problem! Wir prüfen Ihre Nebenkostenabrechnung gerne kostenlos für Sie. Wie das geht, erklärt Ihnen TV-Staranwalt und RightNow-Botschafter Ingo Lenßen in unserem nachfolgenden Video.

 

Mit etwas Glück enttarnen wir auch Ihre Abrechnung als fehlerhaft. Und Ihre Chancen stehen gut. Laut Deutschen Mieterbund ist nämlich jede zweite Nebenkostenabrechnung fehlerhaft.

Also verlieren Sie keine Zeit und reichen Sie gleich Ihre Unterlagen bei uns ein. Wir prüfen für Sie schnell, unkompliziert und rechtssicher Ihre Mietnebenkostenabrechnung.

 

Häufig gestellte Fragen

Reichen Sie bei uns die Nebenkostenabrechung ein, die Sie von Ihrem Vermieter bekommen haben, sowie Ihren aktuellen Mietvertrag. Auf dieser Basis können wir Ihren Fall prüfen.

Sie können bis zu 12 Monate nach Erhalt der Nebenkostenabrechnung Einspruch einlegen. Diese Frist gilt allerdings nur, wenn Sie eine formell ordnungsgemäße Abrechnung bekommen haben.

Zu den Kosten, die unter Umständen auf die Mieter umgelegt werden dürfen, gehören: Kosten für Grundsteuer, Kosten für eine Entwässerungsanlage, Lohnkosten für einen Hauswart, Kaltwasserkosten, Kosten für Wärmeversorgung, Kosten für verbundene Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen, Kosten für Strom und Wartung eines Fahrstuhls, Beiträge für Sach- und Haftpflichtversicherung, Kosten für Gebäudereinigung und Schädlingsbekämpfung, Kosten für Straßenreinigung und Müllbeseitigung, Stromkosten für die Beleuchtung des Gemeinschaftseigentums, Kehrgebühren für Schornsteinfeger, Gebühren für Kabelanschluss oder Betrieb einer Antennenanlage, Kosten für Betrieb einer Waschküche, Kosten für Gartenpflege, sonstige Betriebskosten (Dachrinnenreinigung, Wartung von Rauchmeldern etc.)

Nein, der Service von RightNow ist für Sie völlig kostenlos.