Das Surfen und Arbeiten im Internet gehören zu unserem täglichen Leben. Jede Sekunde strömen Milliarden von Daten durch das Web. Doch wenn unsere Daten in die falschen Hände geraten, kann das oft üble Folgen haben. Wir verraten Dir, was Du bei Deinem Datenschutz im Internet beachten solltest.

Datenschutz im Internet: Unsere Tipps

Für eine höhere Datensicherheit bist Du nicht nur vom Handeln der Websitebetreiber abhängig. Auch Du kannst etwas tun, damit Deine Daten im Internet sicher sind.

Da wäre zum einen die Cookie-Speicherung. Cookies speichern Informationen über Dein Nutzerverhalten und übergeben diese an andere Server. Um dies zu verhindern, solltest Du nach jeder Nutzung die Cookies löschen. Das kannst Du ganz einfach in den Browsereinstellungen machen.

Außerdem solltest Du auch keine Passwörter im Browser speichern. Nutze dafür lieber einen Passwort-Safe. So kannst Du einer unfreiwilligen Weitergabe Deines Passwortes aus dem Weg gehen.

Doch nicht nur das kannst Du in Sachen Passwort-Sicherheit tun. Achte darauf, dass Du nicht in jedem Online-Shop, Forum, E-Mail-Account und Co. dasselbe Passwort verwendest. Einmal gehackt, kann derjenige auf fast alle Deine Konten zugreifen. Auch die Wahl des Passwortes kann entscheidend sein. Wähle daher eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und ändere regelmäßig Deine Passwörter.

Achte ebenso auf eine sichere Verbindung. Sichere Websites erkennst Du an „https“.

Pflichten von Websitebetreibern

Webseiten, Blogs und Online-Shops müssen gewisse Voraussetzungen erfüllen, um datenschutzkonform zu arbeiten. Zu diesen Voraussetzungen gehören:

  • Impressumspflicht
  • Datenschutzerklärung: Information über die Verarbeitung und Übertragung von Nutzerdaten
  • Auskunftspflicht über gespeicherte Daten
  • Berichtigungs- und Löschpflicht: Auf Wunsch des Nutzers müssen falsche Daten korrigiert oder gelöscht werden

Datenschutzerklärung

Betreiber von Webseiten müssen ihren Nutzern verständlich vermitteln, auf welche Weise sie ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Impressumspflicht

Nicht nur das Bestehen eines Impressums, sondern auch seine Vollständigkeit sind Voraussetzung für eine datenschutzkonforme Website. Gemäß § 5 TMG (Telemediengesetz) ist die Voraussetzung für eine Impressumspflicht ein „geschäftsmäßiges Betreiben“ des Angebots. Dabei muss es sich aber nicht um ein kommerzielles Internetangebot handeln.

Damit das Impressum vollständig ist, muss es mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift
  • Vertretungsberechtigter bei juristischen Personen
  • Kontaktdaten
  • Register/Registernummer
  • Umsatzsteueridentifikationsnummer

Datenschutz im Internet

Also vorauf kommt es in Sachen Datenschutz im Internet an? In jedem Fall solltest Du auf einen gewissenhaften Umgang mit dem Internet achten, vorsichtig mit dem Veröffentlichen und Teilen von Daten sein und regelmäßig Deine Passwörter ändern. Achte auf seriöse Webseiten mit einer verschlüsselten Verbindung und einem vollständigen Impressum. Dann bist Du gegen grobe Datenschutz-Fallen schon einmal gut gewappnet.