Sie haben immer das Recht auf 100 % Erstattung – auch wenn Reiseveranstalter aktuell gerne Gutscheine ausstellen oder anbieten die Reise umzubuchen.

Reiseveranstalter bieten Gutscheine an

Durch die Coronakrise sind Reisen bis auf unbestimmte Zeit erst einmal nicht möglich. Zahlreiche Urlaube, Geschäftsreisen und Städtetrips werden aktuell gestrichen. Reiseveranstalter und Fluggesellschaften verlieren Milliardenbeträge. Um das abzufedern, beschloss die Bundesregierung kürzlich, dass es Reiseveranstaltern von nun an gestattet ist, Gutscheine auszustellen, anstatt die Kosten des Urlaubs zurückzuzahlen. Das schien erst einmal ein guter Kompromiss für alle. Die Reiseveranstalter behalten ihr Geld und Reisende können zu einem späteren Zeitpunkt ihren Urlaub buchen.

EU-Kommission spricht sich gegen Reisegutscheine aus

Doch die EU-Kommission entschied sich anders. Laut ihr ist es die Pflicht von Reiseveranstaltern und Airlines, ihre Kunden zu entschädigen – und zwar indem sie ihnen die Kosten erstatten. Eine Kostenverweigerung ist demnach nicht rechtens. Sie müssen keine Gutscheine von Fluggesellschaften oder Reiseveranstaltern akzeptieren, sondern haben immer das Recht auf eine Kostenrückerstattung.

Ihr Recht geltend machen mit RightNow

Mit RightNow können Sie Ihr Recht geltend machen. Wenn Sie keinen Gutschein akzeptieren und Ihre Reise auch nicht umbuchen möchten, setzen wir Ihre Ansprüche auf eine vollständige Rückzahlung des Reise- oder Flugpreises gerne für Sie durch. Reichen Sie gleich Ihre Reiseunterlagen bei uns ein und wir kümmern uns für Sie um den Rest. Im Erfolgsfall bekommen Sie den Reise- oder Flugticketpreis abzüglich einer Provision von 10 % zurück.