Nebenkosten in Deutschland: Zu hoch und zu willkürlich

Im Auftrag der Deutsche Invest Immobilien-Gruppe hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov eine Umfrage zu den Nebenkosten in Deutschland gemacht. Dabei stand die Frage nach bezahlbaren Mieten in Mittelpunkt.

Das Ergebnis: 47 Prozent der befragten Mieter empfinden ihre Nebenkosten als zu hoch. 14 Prozent schätzen die Kosten sogar als viel zu hoch ein. Die Höhe der Nebenkosten sei außerdem ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung für ein Mietverhältnis oder dagegen. Um die Nebenkosten so gering wie möglich zu halten, ergreifen 83 Prozent der Mieter Sparmaßnahmen beim Wasser- und Heizungsverbrauch – so die Befragung.

Gut ein Viertel der Befragten (27 Prozent) gab an, ihrem Mieter bei der Mietnebenkostenabrechnung nicht zu vertrauen. Sie vermuten, dass die aufgeführten Kosten zu hoch sind. Dass viele Mieter nicht genau wissen, welche Kosten über die Nebenkostenabrechnung abgerechnet werden dürfen und welche nicht, bringt zusätzlich Unsicherheit und Misstrauen mit sich.

In unserem Beitrag „Welche Kosten gehören in die Betriebskostenabrechnung“ kannst Du nachlesen, welche Kosten Vermieter in der Abrechnung auflisten dürfen.